Zur Feedback-Frist im Herbst 2016 eingereichte Rückmeldungen

Die Rückmeldungen wurden vom SBB zumeist nicht (vermutlich nie) inhaltlich beantwortet. Die interne Bearbeitung der Feedbacks und deren marginale(!) Implementierung in die überarbeiteten Projekte PP-JW 1.1 (Pdf) und PP-JW 1.2 (Pdf) werden stets als "Diskussion" bezeichnet, womit auch keine weitere Diskussion für notwendig erachtet wird. Es ist allerdings auch zu bedenken, dass manche Feedbacks oder zumindest Teile davon von zweifelhaftem bis unbrauchbarem Inhalt sind, da sie unhaltbare Thesen vertreten, auf verdrehten Zusammenhängen basieren oder schlicht textlich unzulänglich sind ...

Als wesentliche Erkenntnisse der Feedback-Runde flossen in die Projekt-Überarbeitung (PP-JW 1.1; Pdf) ein:
Das Projekt soll nicht mehr Pilotprojekt heißen.
Es sollen doch Ringe und keine Ösen verwendet werden.
Ein(!) Kletterweg fiel aus dem Projekt, fünf Kletterwege wurden als nR-Anträge ausgegliedert, sieben weitere Kletterwege standen bei der nicht stattgefundenen Diskussion mit den Bergsport-AG-Leitern zur Debatte.

Auf dieser Seite besteht die Möglichkeit, sein damaliges Original-Feedback zu veröffentlichen. Wer seine Stellungnahme hier auch veröffentlicht sehen möchte, melde sich bitte an
pilotprojekt-johanniswacht{bei}gmx{Punkt}de.

Stellungnahme KTA (Pdf)
Stellungnahme Kai Kretzschmar (Klub Daxensteiner 05)
Stellungnahme Sebastian Heib (Vereinigung der Pfälzer Kletterer)
Stellungnahme Martina Weber
Stellungnahme Ulf Koritz (KV Bergbabys)
Stellungnahme Raimund Schuh
Stellungnahme Jörg Brutscher
Stellungnahme Johannes Höntsch


zurück zur Hauptseite